Rupp Spritzguss-Technik

mit Herz und Know-how

Aktuelles

Aktuelles

Kunststoff-Material
Die Klaus Kunststofftechnik in Memmingen wurde 2011 für eine Innovation gleich zweimal geehrt – zuerst für den Werkstoff, dann für das erste Produkt. Bereits im März 2011 wurde das Unternehmen für den neu entwickelte Werkstoff „woodyplast“ mit dem begehrten iF material award in Gold ausgezeichnet.
Innovation aus Holz und Kunststoff zweifach ausgezeichnetAuf der Fachmesse Interpack wurde das erste Produkt aus dem neuen Material, ein Aufsatzrahmen zum Einsatz bei Transport und Logistik, mit dem iF Packaging Award ausgezeichnet.

Grüner Werkstoff

Woodyplast ist ein Gemisch aus 70 Prozent Fichtenholz und 30 Prozent Kunststoff (PP + additive). Es kann in Form von Granulat thermoplastisch weiterverarbeitet werden. Gegenüber den bisherigen Wood Plastic Composites (WPC) bietet der neue Werkstoff nach Unternehmensangaben deutliche Vorteile. So könne man beispielsweise dünnwandig und großflächig mit hohem Holzanteil spritzgießen. Der Werkstoff biete außerdem eine hohe Gestaltungsfreiheit, sei leicht und stabil, chemisch beständig und witterungsstabil.

Besonders hervorgehoben werden die ökologischen Vorteile. Nicht nur der Werkstoff selbst, sondern auch seine Herstellung sei im Vergleich besonders umweltfreundlich durch niedrige Verarbeitungstemperaturen und geringere Zykluszeiten. Außerdem sei Woodyplast zu 100 Prozent recyclebar und wiederverwertbar.

Eine runde Produktfamilie

So beschrieb Unternehmenschef Walter Klaus in einem Gespräch mit der K-Zeitung sein Ziel für Woodyplast. Mit dem ersten, prämierten Produkt, einem Aufsatzrahmen, setzt er auf die Verpackungs- und Logistikbranche. Entscheidend sind hier Passgenauigkeit und Stabilität sowie eine hohe Belastbarkeit bei geringem Eigengewicht. Die hohe Packdichte ist ein Vorteil bei Rücktransport und Lagerung. Durch Keimfreiheit bieten sich die Aufsatzrahmen auch für den Einsatz im Nahrungsmittelbereich und in der Medizintechnik an.

Wir meinen: eine tolle Leistung und gratulieren zu den Auszeichnungen.

geschrieben am 30.01.2012 um 15:50 Uhr.