Rupp Spritzguss-Technik

mit Herz und Know-how

Aktuelles

Aktuelles

Unternehmen
Unsere neue 1.500 Quadratmeter große Produktionshalle nimmt Gestalt an.
Neue Produktionshalle wächst
Neue Produktionshalle wächst
Unsere neue 1.500 Quadratmeter große Produktionshalle nimmt Gestalt an. Mit den Erdarbeiten gleich neben unserer vor gut vier Jahren gebauten Logistikhalle wurde begonnen. Mittlerweile kannn man schon das Ausmaß der künftigen Halle erkennen. Wenn es so weitergeht, können wir die Halle im Frühjahr nächsten Jahres einweihen.
Spatenstich mit Gemeindevertretern
Zum Spatenstich für den Bau der neuen Halle erhielten wir Besuch vom Eppinger Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann und Vertretern des Ortschaftsrats Rohrbach. OB Holaschke bezeichnete die Firma Rupp als „Säule des Wirtschaftsstandorts Eppingen“ und lobte „die herausragende und vorbildliche Entwicklung“ des Unternehmens in den vergangenen Jahren.
Die vom Eppinger Architekten Gunter Schwarz entworfene Halle wird eine energieeffiziente Fassade  und ein begrüntes Dach mit Photovoltaikanlage haben. Erwärmt wird das Gebäude mit der Prozesswärme der Spritzgussmaschinen. Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Projekt mit Fördergeldern in Höhe von 200.000 Euro.
Mit den Erdarbeiten gleich neben unserer vor gut vier Jahren gebauten Logistikhalle wurde begonnen. Mittlerweile kannn man schon das Ausmaß der künftigen Halle erkennen. Wenn es so weitergeht, können wir die Halle im Frühjahr nächsten Jahres einweihen.

Spatenstich mit Gemeindevertretern

Zum Spatenstich für den Bau der neuen Halle erhielten wir Besuch vom Eppinger Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann und Vertretern des Ortschaftsrats Rohrbach. OB Holaschke bezeichnete die Firma Rupp als „Säule des Wirtschaftsstandorts Eppingen“ und lobte „die herausragende und vorbildliche Entwicklung“ des Unternehmens in den vergangenen Jahren.

Die vom Eppinger Architekten Gunter Schwarz entworfene Halle wird eine energieeffiziente Fassade  und ein begrüntes Dach mit Photovoltaikanlage haben. Erwärmt wird das Gebäude mit der Prozesswärme der Spritzgussmaschinen. Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Projekt mit Fördergeldern in Höhe von 200.000 Euro.
geschrieben am 11.09.2017 um 09:55 Uhr.