Rupp Spritzguss-Technik

mit Herz und Know-how

Aktuelles

Aktuelles

Kunststoff-Material
Kunststoffe kommen in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Dadurch wurde und wird die Kunststoffwelt immer bunter, man denke nur an Spielzeug, Möbel oder Sportgeräte. Farbe wird zu einem zunehmend wichtigen Faktor. Die Farbpalette für Kunststoffe ist inzwischen so gut wie komplett. Trotzdem ist ein Ende der Entwicklung bei Farbpigmenten noch nicht absehbar, denn sie bieten nicht nur Farbe, sondern übernehmen auch Funktionen.
Kunststoff und FarbeIn der September-Ausgabe von „Kunststoffe“ befasste sich Christian Guckel ausführlich mit dem Thema. Das wahre Know-how des Pigmentherstellers beginne jenseits der Chemie, schrieb er, und befinde sich beim Finishing und beim Veredeln der Produkte: „Über Kristallisationsprozesse, Mahlen oder Coating der Pigmente lassen sich Eigenschaften wie Verzugsverhalten, Dispergierbarkeit, Transparenz, Echtheiten oder der Farbton einstellen.“ Die Kunst sei es, so der Autor weiter, mit der Vielzahl an Parametern die gewünschten Eigenschaften zu erzielen. Die Farbe sei dabei ein Teil des Ganzen.

Wichtig beim Einsatz von Farbpigmenten sind sowohl die Verarbeitungseigenschaften als auch die Gebrauchseigenschaften. Bei der Verarbeitung zählen zum Beispiel Temperaturstabilität und Wechselwirkungen mit anderen Additiven. Bei den Gebrauchseigenschaften geht es um das fertige Produkt. Ist es wetterbeständig und lichtecht, resistent gegen Verzug etc.?

Entwicklungsbedarf bei Polyamiden

Beim Zusammenspiel mit den technischen Kunststoffen, vor allem mit den Polyamiden, besteht allerdings noch Entwicklungsbedarf. Die hohen Verarbeitungstemperaturen; Lösungseigenschaften und Basizität stellen besondere Anforderungen an die Pigmente. Für Spritzgießer sind Pigmente eine nicht zu vernachlässigende Größe. Zum einen steigt der Bedarf an technischen Anwendungen wie Metallersatz oder Hochtemperatureinsatz, zum anderen werden auch immer mehr dekorative und sichtbare funktionelle Teile aus eingefärbten Kunststoffen hergestellt.
Hinzu kommt der Kostenfaktor. Mit den richtigen Eigenschaften der Pigmente können zum Beispiel die Farbausbeute gesteigert oder in der Produktion kostengünstigere Wege eingeschlagen werden. Auch die Arbeitshygiene profitiert von gut rieselfähigen und staubfreien Körnungen der Pigmente.

Bei Rupp behalten wir die Entwicklung im Auge. Für uns ist es wichtig, Innovationen nicht hinterher zu laufen, sondern vorne mit dabei zu sein.Unser breites Produktspektrum kommt uns dabei zu gute. Indem wir uns nicht auf einen Produktbereich spezialisieren, bringen wir breites Know-how mit, das uns flexibel und reaktionsschnell macht. Testen Sie uns.
geschrieben am 13.11.2010 um 18:11 Uhr.