Rupp Spritzguss-Technik

mit Herz und Know-how

Aktuelles

Aktuelles

lesenswert - bemerkenswert - nachdenkenswert
„Rulebreaker: Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern“ – so der Titel des Buchs von Trendforscher Sven Gábor Jánszky und Ex-Siemens-Manager Stefan A. Jenzowsky. Die Autoren langweilen ihre Leser nicht mit neuen Managementmodellen, sondern zeigen anhand der Geschichten einzelner Menschen, wie und warum es immer wieder einige Unternehmen schaffen, ihre gesamte Branche umzukrempeln.
Buchtipp: Anleitung für Regelbrecher

Anders denken, neue Wege gehen, neugierig und aufgeschlossen sein gegenüber der Zukunft und Veränderung, Zähigkeit und Leidenschaft in der Umsetzung der eigenen Ideen und eine gewisse Immunität gegenüber den Bedenken anderer sind die grundlegenden Eigenschaften der Regelbrecher. Und das sind auch genau die Anregungen, die der Leser mitnehmen kann, denn es gibt keine Regeln dafür, wie man zum Regelbrecher werden kann. Man ist es oder nicht; man tut es oder nicht. Doch wenn man sich traut, dann braucht man diese Eigenschaften.

Wer aufgibt, verliert

An zehn „modernen Heldensagen“ zeigen die Autoren, wie individuell die Wege sind, die Regelbrecher beschreiten, unter ihnen die Erfinder der AIDA-Kreuzfahrtschiffe und der Strommarke Yello. Sehr unterhaltsam auch das Eingangsbeispiel über die Erfindung der Schreibmaschine Ende des 19. Jahrhunderts. Während zwei der drei Erfinder auf halbem Weg aufgaben, machte Christopher Latham Sholes zusammen mit Investor James Densmore unbeirrt weiter – am Ende stand der Erfolg. Regelbrecher schreiben immer persönliche Erfolgsgeschichten. Dabei haben sie oft einen langen, verlustreichen, gewundenen Weg mit persönlichen Höhen und Tiefen zurückzulegen. Oft kämpfen sie gegen die Windmühlenflügel alter Regeln und ungeschriebener Gesetze. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie niemals aufgeben. Sie folgen einer Vision, an der sie stets festhalten.

Wer ein Buch mit konkreten Handlungsanleitungen erwartet, wird enttäuscht werden. Wer Inspiration oder Ermutigung für große Projekte sucht, wird begeistert sein. Das Rulebreaker-Manifest am Ende des Buches, die einzige konkrete Anleitung, mag kompromisslos erscheinen, doch „eine Anleitung für disruptive Innovationen“ muss das wohl sein. Nur wenn Altes zerstört wird, kann Neues entstehen.

„Wir haben Innovation planbar gemacht“, kritisieren die Autoren die Innovationskultur in Deutschland. „Innovation entsteht nie durch Prozesse – Innovation entsteht durch Menschen!“

Rulebreaker von Sven G. Jánszky und Stefan A. Jenzowsky, Goldegg-Verlag, ISBN 978-3902729095, € 24,90

 

geschrieben am 11.12.2012 um 09:45 Uhr.